Rückbau Gebäude und Tiefensanierung eines ehemaligen Gaswerkes in Bielefeld

Rückbau Gebäude und Tiefensanierung eines ehemaligen Gaswerkes in Bielefeld

Auftraggeber:

Bielefeld/ Bild 1
Bielefeld/ Bild 1
ThyssenKrupp Umformtechnik GmbH

Anschrift: Gotenstraße 91, 33647 Bielefeld 

Projektleitung TVF:

Region West – Oberhausen

Ausführungszeitraum:

Beginn: August 2004, Ende: Januar 2005

Leistungsbeschreibung:

Bielefeld/ Bild 2
Bielefeld/ Bild 2
3 Werkhallen einschließlich Bodenplatte

Gesamtvolumen ca. 100.000 m³ u. R.

Rückbau:

  • Asbestsanierung
  • Hallenkonstruktion zur Wiederverwendung ~ 85 to
  • Rückbau der Hallen
  • Im Rahmen des Rückbaus wurden im Untergrund Fundamente und Anlagenkomponenten eines ehemaligen Gaswerkes gefunden
    • flächendeckende Cyanidverunreinigung, verfüllte Teerbecken, KW-kontaminierter Boden, Gleisanlagen mit arsenhaltigem Schotter/Bauschutt
    • ~ 35.000 to Material separiert und entsorgt

Bielefeld/ Zyanidbelasteter Boden
Bielefeld/ PAK-belasteter Boden

Mengenangaben:

  • Fundamente (Schadstoffstoffbel. bis LAGA Z 2: ca. 15.000 t
  • KW-kontaminierter Boden: ca. 2.000 t
  • PAK-(Teer)-kontaminierter Boden: ca. 3.400 t
  • PAK-(Teer)-kontaminierter Beton: ca. 1.500 t
  • Arsen- und Zyanidbelasteter Bauschutt/Boden: ca. 1.500 t
  • PAK-belasteter Boden („Berliner Blau“) ca. 11.600 t